Die Niederlage am Wochenende in der Liga kaum verdaut, musste unsere erste Herrenmannschaft diesmal bereits wieder unter der Woche ihren Mann stehen. Der Gegner hieß Spvgg. Sandhofen, die aktuell in der dritten Kreisliga auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. Auch wenn die Spvgg. das Heimrecht für sich hatte, ging die Mannschaft von Trainer Francesco Caria als Favorit in das Spiel.

Doch dieser Favoritenrolle wurden die Männer in den Blau-Schwarzen Trikots ,zu Beginn der Partie, nicht gerecht. Die Sandhöfener Spieler zeigten sich hochmotiviert und wollten klarstellen, dass sie das Spiel nicht herschenken würden. Auf Waldhöfer-Seite zeigte sich dagegen eine Mannschaft, die eher Lustlos ans Werk ging. In der Abwehr wurde nur halbherzig hin gelangt und zugeschaut, im Angriff dagegen fehlte der Zug zum Tor und auch der Wille ein Tor zu schießen. So wurden unsere Jungs in der ersten viertel Stunde des Spiels von der Spvgg. überrannt. Nach 17 gespielten Minuten hatten sich die Hausherren bereits einen Vorsprung von 7 Toren erspielt (Zwischenstand 12:5). Spätestens jetzt war allen in der Mannschaft bewusst, dass das Spiel kein Spaziergang werden würde. Die letzten Minuten der ersten Halbzeit fing sich das Team wieder und verkürzte zur Halbzeit auf ein 14:10.

Selbst schockiert von der schwachen Leistung seiner Mannschaft, redete Trainer Francesco Caria seinen Spielern in der Kabine noch einmal ins Gewissen. Was auch immer seine Worte waren, sie zeigten Wirkung. In der Abwehr wurde sich nun mehr bewegt und im Angriff suchte man immer öfters die einfachen Tore aus dem Rückraum. Und so begann die Aufholjagd. Bereits in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit konnte man zum zwischen zeitigen 19:19 ausgleichen. Danach jedoch fing ein wildes Hin und Her an, keine Mannschaft konnte sich von der anderen absetzten. In der 47. Minute übernahmen die Jungs vom Alsenweg das erste Mal die Führung in der Partie (22:23). Es dauerte jedoch noch weitere 10 Minuten, bis unsere Mannschaft die Spvgg. mit 2 Toren auf Abstand halten konnte. Am Ende konnten unsere Buwe das Spiel mit Ach und Krach doch noch für sich entscheiden und siegten mit 26:29. Neben der schwächsten ersten Halbzeit der Saison war auch die schwache 7-Meter Ausbeute auffällig. Nur vier von acht 7-Metern fanden ihren Weg ins Tor.

Hier noch die Ergebnisse der anderen Begegnungen dieser Pokalrunde:              

 TSG Plankstadt 2       TV Edingen  30:39 
 TSG Plankstadt              TV Schriesheim  32:26
 HSG Mannheim   HC MA-Neckarau         34:29

 

Wer der nächste Gegner sein wird, steht noch nicht fest, auch das Datum ist bisher noch unbekannt.

Für den SVW spielten:

Kremser, J. Poser (4), D. Meinert (3), M. Lombardo, P. Schäfer (4/3), T. Herm (7), A. Rauner (5), A. Lein (1), A. Amend (2), J. Freytag (2/1), A. Jockers (1)

Trainer: F. Caria

Das nächste Spiel unsere Buwe ist wieder ein Heimspiel. Gespielt wird in der Herbert-Lucy Halle am Sonntag, den 22. Februar 2015. Gegner wird die HSG Lussheim sein. Anpfiff ist um 18:00 Uhr. Für das leibliche Wohl wird wie immer gesorgt, also kommt vorbei und feuert unsere Männer an.TL

Comments

comments

Kategorien: Herren 1Spielberichte

Schreibe einen Kommentar