Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2015 musste unsere 1. Herrenmannschaft beim TSV Birkenau II ran. Nach den letzten 3 schmerzhaften Niederlagen, wollten unsere Jungs in Birkenau wieder unter Beweis stellen, dass mit ihnen in der Liga immer noch zu rechnen ist. Durch die Weihnachtsferien und die Feiertage bedingt, konnte im neuen Jahr bis dato nur einmal in der Halle trainiert werden, was nach einer längeren Pause mehr hinderlich, als förderlich ist. Dafür konnte der Trainer Francesco Caria wieder auf Jan Freytag und Patrick Schäfer bauen, die jeweils aus einer längeren Verletzungspause zur Mannschaft zurück kehrten.

Die Gastgeber wollten vor heimischen Publikum das Ergebnis aus dem Hinspiel wieder gut machen, welches unsere Jungs mit 28:22 für sich entschieden. Nach einer kurzen ausgeglichen Anfangsphase konnten sich die Gastgeber zur Mitte der ersten Halbzeit immer wieder mit 2,3 Toren in Führung spielen. Die eigentlich kompakte Abwehr unserer Jungs, bekam durch falsche Zuordnung und unsauberes Verschieben immer wieder große Lücken, welche die Spieler des TSV Birkenau zu nutzen wussten. Auch im Angriff machte sich die fehlende Laufbereitschaft bemerkbar, die Bälle wurden meist im Stehen gefangen und ohne großen Druck auf die Abwehr auszuüben weiter gespielt. So waren es meist Einzelaktionen die den gewünschten Torerfolg mit sich brachten. Zur Halbzeit führte der TSV Birkenau dann mit 12:9.

Zu Beginn der 2. Halbzeit konnten unsere Jungs dann endlich wieder auf ihre alten Stärken zurückgreifen. Aus einer kompakt stehenden Abwehr heraus, kam man zu schnellen Tempogegenstößen und im Angriff zeigte man sich wieder flexibel und laufbereit. Bereits nach 8 Minuten konnten die Jungs zum Zwischenstand von 15:15 ausgleichen. Damit jedoch nicht genug, in der 42. Spielminute übernahmen sie dann zum ersten Mal im Spiel mit 17:18 die Führung. Immer wieder gelang es, den Gegner mit 2,3 Toren auf Abstand zu halten. In der Schlussphase wurde die Partie auf allen Seiten immer hitziger und auch die Schiedsrichter hatten ihre Probleme, die Partie zu kontrollieren, was zu einigen strittigen Entscheidungen führte. In der 54. Spielminute, bei einem Zwischenstand von 20:22, wurde zuerst Patrick Helmling mit einer 2 Minuten Strafe vom Platz gestellt und Thorsten Linder musste mit einer Roten Karte durch 3×2 Minuten das Feld verlassen. Die daraus folgende doppelte Überzahl wusste der Gegner zu nutzen und gleichte schnell zu einem 22:22 aus. In den letzten Minuten des Spiels war es auch Tim Kremser im Tor zu verdanken, dass die Partie nicht noch einmal zu Gunsten des TSV Birkenau kippte. Erst hielt er einen 7-Meter und im darauf folgenden Angriff hielt er noch einmal einen Wurf von Linksaußen und trug so dazu bei, dass unsere Jungs im Spiel blieben. 10 Sekunden vor Schluss bei einem Spielstand von 23:23 nahm unser Trainer Francesco Caria eine Auszeit, um noch einmal ein paar Anweisungen für den letzten Angriff des Spiels zu geben. Kurz vor dem Abpfiff, konnten unsere Jungs sich noch einmal in eine günstige Wurfposition bringen, die dann allerdings nicht genutzt werden konnte. So endete das Spiel mit einem Ergebnis von 23:23.

Für den SVW spielten:

Kremser, M. Ramczykowski, J. Poser (2), J. Freytag, P. Schäfer (1), A. Amend (7/5), M. Lombardo (2), M. Zec (2), T. Linder (2), T. Herm, P. Helmling (5), A. Lein (2)

Trainer: F. Caria

Das nächste Spiel unsere Buwe ist wieder ein Heimspiel. Am Samstag, den 17.01.2015 geht es gegen die HSG St. Leon/Reilingen II, Anpfiff ist um 20 Uhr.TL

facebook 1. Herrenmannschaft nimmt nur einen Punkt mit nach HauseQuelle: http://www.handballbw.de/Spielbetrieb/index.php?A=g_class&orgID=39&score=17918&nm=3

Comments

comments

Kategorien: Herren 1Spielberichte

Schreibe einen Kommentar