Ungefährdetes 43:16 für die A-Jugend

Am Sonntag den 22.10.2017 war unsere A-Jugend zu Gast beim TSV Steinsfurt und es galt, die Leistung der ersten beiden Spiele aufrecht zu erhalten.
Direkt zum Anpfiff zeigten unsere Buwe daß man auch auswärts 110 Prozent zu geben hat und gingen nach schon 3 Minuten mit 0:5 in Führung. Auch in Steinsfurt funktionierte die offensiv orientierte 3:3 Deckung in der Abwehr gut, und man konnte so über unsere schnellen Spieler einen Konter nach dem anderen starten. Es gilt zu betonen, dass aber nicht nur ein Spieler Konter rannte, sondern bei Balleroberung die gesamte Mannschaft die Steinsfurter regelrecht überrannte.

Das führte auch zu einem schnellen Timeout der Steinsfurter, denn das Angriffsspiel der Heimmannschaft kam überhaupt nicht ins Spiel. Die Abwehr unserer Jungs stand sehr gut, die Zuordnung und Absprache stimmte, wodurch die Steinsfurter sehr große Probleme hatten zu Tormöglichkeiten zu kommen. Wenn mal ein Wurf auf das Tor unserer Buwen kam, hatte unser Torwart Samuel Mayer Dank der gut stehenden Abwehr wenig Probleme und konnte durch schnelles Umschalten der Spieler viele Konter werfen oder zweite Wellen einleiten. Unsere A-Jugend konnte das Spielniveau für die komplette erste Halbzeit halten, so dass man zufrieden mit einem Zwischenstand von 6:21 in die Pause gehen konnte. Der Trainer unserer Jungs Ivis konnte sich in der Pause also auf Details konzentrieren, aber vor allem ging es auch wieder darum klaren Kopf zu bewahren, nicht übermütig zu werden, und wie in Halbzeit eins konzentrierten Handball zu spielen.
Auch Anfang der zweiten Halbzeit waren unsere Waldhof-Buwe weiterhin konzentriert. Man erlaubte sich zwar die eine oder andere Unkonzentriertheit, doch durch das unsichere Spiel der Steinsfurter wurden diese nicht zu einem größeren Problem. Wie in der ersten Halbzeit wurden im Angriff die nötigen Tore geworfen und in der Abwehr stand man stabil und lies nicht viel zu.
Unsere Jungs spielten das Spiel konzentriert zu Ende und gewannen deutlich mit 16:43.
Doch nun geht es am 29.10.2017 zu Hause weiter gegen den momentanen Tabellen vierten TV Sinsheim, und es gilt sich weiterhin zu konzentrieren und guten und schnellen Handball zu spielen.

Es spielten für den SVW: Samuel Mayer (Tor/0), Sebastian Schäfer (4), Dimitrios Daniil (3), Tim Ulex (9), Tim Hänsler (5), Luca Ebersoldt (1), Georgios Papastavrou (13), Jan Kurrat (4), Freddy Bauer (2), Hagen Averbeck (2)

Comments

comments


Schreibe einen Kommentar