A-Jugend kämpft sich an die Spitze

Am Samstag den 11.11.2017 hatte unsere A-Jugend ihr nächstes Heimspiel gegen die JSG St Leon /Reilingen. Das Hinspiel wurde relativ deutlich mit 47:28 gewonnen und das gab Hoffnung, dass auch dieses Mal zwei Punkte eingefahren werden konnten.
Die Rahmenbedingungen für das Spiel waren aber eher schlecht als recht, denn es fehlten mit Steven Kreuzer, Georgios Papastavrou, Luca Ebersoldt und Kenan Brkicevic vier Spieler und zwei Spieler (Tim Hänsler und Sebastian Schäfer) sind gesundheitlich angeschlagen und sollten nur im Notfall spielen.
Ausserdem hatt man am nächsten Tag auch schon wieder erneut ein Spiel und zwar gegen den Tabellenzweiten HC MA-Neckarau und da hieß es mit so wenig wie möglich aber so viel wie nötig Energie das Spiel gegen Reilingen zu gewinnen.
Beide Mannschaften zeigten von Anfang an volle Konzentration und die Reilinger merkten schnell, dass bei den Buwe die 6:0 Abwehr funktionierte, denn sie kamen in der Anfangsphase nicht immer zu klaren Torchancen, weil die SVW-Abwehr gut verschob, den Kreisläufer keinen Platz ließ und auch bei Rückraumwürfen schnell agierte und an den Schützen ging und ihn somit kein einfaches Schussfeld ließ.
Dem Waldhofer Angriff wurde auch schnell klar, warum die Mannschaft aus Reilingen bisher so viele Gegentore bekamen, denn durch schnelles Spielen und gelungenen Kooperationen zweier Spieler kam der Waldhof zu seinen Torerfolgen.
Aufgrund der spielerischen und individuellen Überlegenheit, stand es nach 15 Minuten 10:5 für die jungen Buwe und der Rest der ersten Halbzeit ging auch so weiter wie der Anfang und so kam es zu einem Halbzeitstand von 18:10.
Der SV Waldhof kam frischer aus der Kabine und konnte endlich sein gewohntes und schnelles Konterspiel umsetzen, was dazu führte, dass in nur 10 Minuten nach Wiederanpfiff sich unsere A-Jugend mit 10 Toren zum zwischenzeitlichen 22:12 absetzen konnte. Der Angriff war deutlich besser und die Abwehr kompakter was bei den Reilingern zu Fehlwürfen und Ballverlusten führte. Doch die nächsten 10 Minuten war dann geprägt von Unkonzentriertheiten und vor allem von mangelhafter Abschlussqualität. Der Torhüter der Reilinger hatte in dieser Zeit so einige 100%ige Chancen und Konter der Buwe entschärft und auch viele Rückraumwürfe gehalten. Doch glücklicherweise war die Abwehr unserer Buwen einfach zu stark für die Reilinger und man konnten die komfortable Führung halten.
Kurz vor Schluss fingen sich aber wieder unsere Jungs und spielten das Spiel nun ruhig und konzentriert zu Ende und gewannen letztendlich verdient mit 37:17.
Jetzt geht es am 12.11.2017 gegen den Tabellenzweiten HC MA-Neckarau daheim weiter und auch diese Spiel möchte unsere A-Jugend gewinnen damit sie weiterhin ungeschlagen bleibt. Da man nun wieder einen vollständigen Kader hat, kann man auch wieder ein laufintensiveres und schnelleres System spielen, was unseren Buwen auch viel mehr liegt.

Es spielten für den SV Waldhof: Samuel Mayer (Tor), Tim Hänsler, Dimitrios Daniil (12), Tim Ulex (4), Sebastian Schäfer, Jan Kurrat (5), Freddy Brauer (4), Hagen Averbeck (9), Paul Rachowiak (3)

Comments

comments


Schreibe einen Kommentar