HG Oftersheim Schwetzingen 3 – SV Waldhof Mannheim07 31:36 (16:17)

Und weiter geht die Abschiedstournee für unsere Buwen in der Kreisliga. Im vorletzten Saisonspiel stand die Auswärtsbegegnung bei der Drittvertretung der HG Oftersheim Schwetzingen auf dem Programm. Da sich auch die Gastgeber im gesicherten Mittelfeld der Tabelle wiederfinden, ging es hauptsächlich um den Spass am Spiel selbst.

Der sportliche Stellenwert der Partie zeigte sich bereits vor Anpfiff, als beide Mannschaften fast eine Dreiviertelstunde vor geschlossenen Hallentüren warten mussten.

Und so sah man auch in den folgende 60 Minuten eigentlich ein Freundschaftsspiel unter Wettkampfbedingungen. Während beide Abwehrreihen in großen Teilen gar nicht erst die Arbeit aufnahmen, sahen die Fans zumindest im Angriff die ein oder andere gefällige Kombination. Dabei blieben gerade die Buwen vieles schuldig. Wie bereits gegen die HSG startete man behäbig, wenn nicht gar schläfrig in die Partie. Bis zur 10.Minute standen mehr technische Fehler als Tore zu Buche. Und so konnten gerade die beiden überragenden Akteure der Gastgeber, Robin Junghans und Christian Krumm, mehrfach ohne große Gegenwehr einwerfen. In dieser Phase hielt nur Andreas Amend die Buwen mit seinen Toren in Schlagdistanz. Erst zur Mitte der ersten Halbzeit fing sich die Defensive des SVW und setze sich bis zur 25.Minute auf 12:15 ab. Aufgrund von kurz aufeinanderfolgen Zeitstrafen für Andreas Amend und Thomas Truth blieb der Vorsprung jedoch lediglich eine Momentaufnahme und die HGO verkürzte bis zur Pause bei 6 gegen 4 Überzahl noch auf 16:17.

In der zweiten Halbzeit reichten dann gute erste 10 Minuten, um die Begegnung zu entscheiden. Durch einen 8:1 Lauf arbeitete sich die Mannschaft von Francesco Caria eine beruhigende 18:25 Führung heraus. Insbesondere überzeugte das Umschaltspiel der Waldhöfer in der ersten und zweiten Welle.

Bei diesem Zwischenstand schienen die Schwetzinger nun auch Ihre letzten Siegambitionen bergraben zu haben und fügten sich in ihr Schicksal. So verfiel die Partie bis zum Abpfiff wieder in ein munteres Hin und Her. Einzig Robin Junghans blieb heiß und schenkte unseren Jungs am Ende sagenhafte 20 Tore ein.

Schlussendlich verließ der SVW dank der größeren individuellen Klasse verdient in einer mit 31:36 als Sieger das Parkett.

Für den SV Waldhof spielten:

S.Fischer, T.Kremser (beide Tor), J. Poser (6), A. Jockers (2), M. Dornseiff (2), M. Lombardo (4), P. Schäfer (3), J. Hake, M. Zec (1), T. Linder (2/1), A. Lein (2), A. Amend (10/5), J. Freytag (2), T. Truth (2)

Trainer: F. Caria

In der nächsten Woche haben die Buwen Spielfrei und so tritt man dann am 24.04 zum Abschluss der Runde in Laudenbach an. Dies ist gleichzeitig die Generalprobe fürs Pokal-Final Four in der darauffolgenden Woche, in der man mit einer ansprechenden Leistung schon einmal Selbstvertrauen tanken kann. JH

Comments

comments

Kategorien: Herren 1Spielberichte