Endlich stand nach fast einmonatiger Auswärtstour auch endlich wieder ein Heimspiel an.

Denn obwohl man letzte Woche noch einen Last-Minute-Sieg im Spitzenspiel gegen den TV Friedrichsfeld feiern konnte, ist es doch zuhause immer noch am schönsten. Umso mehr freuten sich die Jungs dann auch über die sehr gut gefüllten Ränge in der Herbert-Lucy -Halle. An diesem Wochenende Woche empfing den Landesligaabsteiger vom TV Edingen. Bereits die erste Begegnung konnten die Buwen nach hartem Kampf nur knapp mit 23:21 für sich entscheiden, und auch dieses Mal musste der Tabellenzweite der Kreisliga bis zum Schlusspfiff alles abrufen.

Gerade im Angriff begann die Mannschaft von Francesco Caria ungewohnt unkonzentriert. So konnte man bis zum ersten Treffer durch Alexander Lein bereits vier Würfe nicht im Tor unterbringen. Dass auch das zweite Tor vom Kreis erzielt wurde zeugte für die fahrlässige Chancenverwertung in dieser Phase. Bis dahin hatten Buwen nahezu aus jeder Lage schon Ihren Meister im Edinger Torhüter gefunden. Die Gäste hingegen nutzen die Schwächen der Waldhöfer Ihrerseits für schnelle Gegenstöße. Auch eine Auszeit durch Francesco Caria in der 13.Minute veränderte das Bild seiner Mannschaft nicht. Ohne konsequent gespielte Konzeptionen blieb vieles Stückwerk. Tore wurden meist mittels gelungener Einzelaktionen erzielt, erst in der Endphase gelang es Patrick Schäfer wieder Struktur ins Waldhofer Spiel zu bringen. So ging es mit einem knappen Halbzeitrückstand von 12:13 in die Pause. Ein Geduldsspiel bahnte sich an.

Der Sieg der Mannheimer war an diesem Tag eng mit einem Mann verbunden. Denn die Hereinnahme von Torhüter Timm Kremser in der 40. Minute brachte die Wende im Spiel. Er entschärfte an diesem Tag auch die „Unhaltbaren“ und gab seinen Vorderleuten die lange vermisste Sicherheit. Dank seiner Paraden ging ein Ruck durchs Team, gerade in der Defensive zeigte man nun eine ansteigende Leistung, sodass den Gästen in den verbleibenden 20 Minuten nur noch fünf Treffer gelangen. Auch hier zeigte unser fantastisches Publikum wie so oft in dieser Saison ein Gefühl für die Situation und feierte mit lauten „Timm Timm Timm“ Sprechchören jede Aktion des stärksten Mannes auf dem Platz. Dank der verbesserten Abwehrarbeit ließ sich die weiterhin hohe Fehlerquote im Angriffspiel somit immer wieder relativieren. In Überzahl konnten die Buwen dann mit einem Zwischenspurt eine drei-Tore-Führung herausarbeiten, die das Team bis zum Abpfiff erfolgreich verteidigte. Auch durch den abermaligen Anschlusstreffer der Gäste in der 55. Minute ließ sich die Mannschaft des SVW sich nun nicht mehr aus der Ruhe bringen. Am Ende schlug man den TV Edingen mit 27:23.

Für den SV Waldhof spielten:

Poser (4), D. Meinert (1), M. Dormseiff (3), P. Schäfer (7/3), J. Hake, M. Zec (1), S. Fischer, T. Linder, T. Herm (2), A. Lein (3), A. Amend (2), J. Freytag (2), T. Kremser, T. Truth (2)

Trainer: C. Caria

Nächste Woche müssen unsere Buwe in der Neckarhalle in Ilvesheim gegen die Spvgg. bestehen. Anpfiff ist um 20 Uhr. JH

Comments

comments

Kategorien: Herren 1Spielberichte