Duell um die Spitze der Kreisliga 1, am 14.11.15 zwischen TV Germania Großsachsen 2 – SV Waldhof Mannheim 07

Am frühen Samstagabend forderten die Männer der ersten Mannschaft, die ebenfalls ungeschlagene, 1b der TV Germania Großsachsen heraus. Beide Teams gingen mit einer weißen Weste in die Partie, wobei unsere Buwe bereits ein Spiel mehr auf dem Konto haben.

Die Gastgeber aus Großsachsen traten in absoluter Topbesetzung an und füllten ihren Kader sogar zum Teil mit Spielern aus der ersten Mannschaft auf. Auf Seiten unserer Buwe konnten alle Akteure der ersten Mannschaft auflaufen.

In einer gutgefüllten Halle gelang unseren Buwe der deutlich bessere Start. Durch eine extrem konzentrierte und disziplinierte Abwehrleistung, kamen die Gastgeber in der Anfangsphase kaum zu klaren Torchancen und bissen sich an der Defensive die Zähne aus. Folgerichtig gelang es unseren Buwe innerhalb der ersten 10 Minuten auf 5:1 davonzuziehen. Zu diesem Zeitpunkt, war nicht zu ahnen, dass sich ein so spannendes und schweres Spiel für unsere Buwe entwickeln würde. Allerdings fanden die Gastgeber nach und nach immer besser in das Spiel hinein und schafften es den Rhythmus unserer Buwe zu stören. Auch weil im Angriff weniger klare Torchancen herausgespielt und freie Würfe nicht verwandelt wurden, konnte der Vorsprung nicht weiter ausgebaut werden. Man ging nach einer richtig starken Mannschaftsleistung hochverdient mit 11:9 in Halbzeit. Bei der zum Teil klaren Überlegenheit unserer Buwe, hätte der Vorsprung zu diesem Zeitpunkt etwas höher ausfallen können.

Die zweite Halbzeit sollte für unsere Buwe leider weniger erfolgreich werden, als die vorangegangen 30 Minuten. Die zweite Halbzeit verlief zu Beginn ähnlich wie die erste Halbzeit, allerdings wurden die Gastgeber zunehmend stärker und die Unterstützung auf den Rängen stieg merklich an. Und so gingen die Gastgeber in der 50. Spielminute zum ersten Mal an diesem Tag in Führung. Leider mussten unsere Buwe nun ihrer kräfteraubenden Spielweise etwas Tribut zollen, denn die teilweise strittigen Entscheidungen der beiden Unparteiischen, sowie individuelle Fehler konnten zu diesem Zeitpunkt nicht mehr ausreichend kompensiert werden. Man verlor letztlich mit 23:18. Festzuhalten ist, dass unsere Buwe sich im Spitzenspiel gut verkauft haben und über weite Strecken das Spielgeschehen geleitet und den Spielrhythmus dem Gegner in fremder Halle aufgezwungen haben. Torhüter Sven Fischer erwischte einen richtig guten Tag und diente dem Team als ein sehr guter Rückhalt. Wenn im Rückspiel eine ähnlich starke Leistung abgerufen werden kann und durch die Unterstützung der Fans die Atmosphäre eines Spitzenspiels zum Tragen kommt, kann man dem Gegner aus Großsachsen mit breiter Brust begegnen.

Für den SVW spielten:

Sven Fischer, Tim Kremser (beide Tor), David Meinert, Massimo Lombardo (1), Moritz Dornseiff (7), Jan-Philipp Hake, Milos Zec, Joseph Poser (2), Alexander Lein (1), Tobias Herm (1), Andreas Amend (3/1), Patrick Schäfer (3), Antoine Jockers und Jan Freytag

Trainer: Francesco Caria.

Nun geht es darum, im nächsten Spiel gegen den HC-MA-Vogelstang wieder auf die Erfolgsspur zurück zu finden. Gespielt wird in der heimischen Herbert-Lucy-Halle am 21.11.2015 um 18:15 Uhr.

Also kommt vorbei und helft die Buwe wieder auf den richtigen Weg zu bringen. OK

Comments

comments

Kategorien: Herren 1Spielberichte