Im ersten Spiel des Tages setzte sich der TSV Viernheim souverän gegen die Spvgg Sandhofen durch. Im Anschluss kam es zum Duell der letztjährigen Topteams der 1. Kreisliga.

Das Team von Francesco Caria und Alexander Lein zeigte von Beginn an eine couragierte Leistung. Die Abwehr agierte aggressiv und Sven Fischer im Tor hielt alles was zu halten war. Zur Halbzeit stand es bereits 13:6. Letztlich siegte der SVW auch in der Höhe verdient mit 21:13 gegen den TV Hemsbach.

Im dritten Spiel standen sich dann die zwei Landesligisten Viernheim und Hemsbach gegenüber. Den Hemsbachern merkte man an, dass sie erst kurz zuvor gespielt hatten. Viernheim führte zur Pause mit 5 Toren. In der zweiten Hälfte zeigte Hemsbach sein Kämpferherz und holte sich noch ein 12:12.

In ihrem zweiten Spiel des Gastgebers ging es gegen den Lokalrivalen aus Sandhofen. Mit einer stabilen Abwehr und schnell vorgetragenen Angriffen setzte man sich zur Pause auf 17:4 ab. Da man auch in der zweiten Hälfte nicht nachließ stand am Ende ein 29:8.

Hemsbach gewann sein letztes Turnierspiel gegen Sandhofen.

Im letzten Spiel zwischen dem SVW und Viernheim ging es nun um den Turniersieg. Die Viernheimer, aufgrund von Verletzungen und Beruf, im letzten Spiel mit nur noch einem Bankspieler, begannen mit einer offensiven Deckung. Ohne ihren Abwehrchef, fehlte Viernheim jedoch der nötige Zugriff. Unsere Buwe kamen zu einfachen Toren. Im Gegenzug glich Viernheim jeweils aus. Zur Pause führte der SVW mit 13:11.

In der zweiten Halbzeit legte man in der Deckung zu und kam so zu einfachen Toren. Gegen Ende merkte man den Gästen die fehlenden Wechselmöglichkeiten an.

So endete das Spiel 24:16 für unsere Buwe, welche sich damit den verdienten Turniersieg holten.

Die gezeigte Leistung stimmt zuversichtlich für die neu Saison. Die erste Chance sich zu beweisen haben unsere Buwe am 20.09. Im ersten Spiel trifft man auf den TV Brühl. AA

 

Comments

comments

Kategorien: Herren 1Spielberichte

Schreibe einen Kommentar