Die männliche A-Jugend von der Handballabteilung des SV Waldhofs erspielte sich heute am 04.03.2018 die vorzeitige Meisterschaft in der Bezirksliga 1.

Gegner war der TSV Phönix Steinsfurt und der lieferte unseren Buwe anfangs einen offenen Schlagabtausch, denn keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen.

Beide Mannschaften deckten in einer soliden 6:0 Abwehr und machten es so den gegnerischen Spielern ziemlich schwer zu Wurfchancen zu kommen. Die Torausbeute beider Mannschaften war dementsprechend niedrig und es stand in der 20. Minuten nur 9:8 für den SV Waldhof.

Erst dann gelang es den Buwen einen kleinen Vorsprung herauszuwerfen und man konnte bis zur Pause auf ein 16:10 davonziehen.

Geschuldet war das nicht der fehlenden Qualität der Gegner, sondern eher dem Umstand, dass der TSV Phönix Steinsfurt nur zwei Auswechselspieler hatte und somit mit zunehmender Spieldauer konditionell nicht mithalten konnte.

Nach der Pause spielte unsere A-Jugend eine 3:3 Deckung, aber irgendwie war heute der Wurm drin, denn im Gegensatz zu all den anderen Spielen vorher, stimmte die Absprache und Zuordnung nicht und so kam im Abwehrverband eine Unruhe auf, die sich aber mit dem Umstellen auf die bewährte 6:0 wieder gelegt hat. Erwähnen muss man aber auch, dass die Gäste sich anscheinend sehr gut auf diese offensive Abwehrformation eingestellt haben, denn sie begannen sofort mit viel Bewegung ohne Ball, was die Absprache unserer Abwehr erschwerte.

Die Gäste fanden anschließend keine Mittel, um die stabile 6:0 Abwehr unserer Buwen zu knacken und so kam es, dass sie in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit nur 2 Tore warfen. Der SVW dagegen baute seinen Vorsprung stetig aus, sodass es in der 45. Minute 22:12 stand.

Das Spiel verlor dann etwas an Attraktivität, denn die Steinsfurter wussten, dass ein Sieg sehr unwahrscheinlich sein wird und unsere Buwe wussten es auch. Nichts desto trotz sah man auf beiden Seiten noch ein paar sehenswerte Angriffe und Torerfolge.

Letztendlich aber gewannen unsere Jungs das Spiel mit 30:18 und man feierte schon mal ein kleines bisschen in gemeinsamer Runde, denn die richtige Feier findet erst nach dem letzten Spiel in zwei Wochen statt.

 

Glückwunsch an alle Akteure der männlichen A-Jugend zu eurer erreichten Meisterschaft!

 

Es spielten für den SVW: Lars Grotelüschen, Samuel Mayer (beider Tor), Nils Quentin (1), Dimitrios Daniil (4), Kenan Brkicevic (2), Tim Ulex (7), Andre Fehse (1), Georgios Papastavrou (11), Jan Kurrat (3), Freddy Brauer (1)

Comments

comments

Kategorien: Service

Schreibe einen Kommentar