Am 11. und 12. April war es endlich soweit, nachdem man in der letzten Vorrunde gegen die Spvgg. Sandhofen gewinnen konnte, qualifizierte sich die 1. Herrenmannschaft für das Final 4 des Kreispokales Mannheim. Austragungsort war die Richard-Möll Halle in Seckenheim, die Spielstätte der HSG Mannheim.

Neben der 1. Herrenmannschaft des SV Waldhof spielten noch mit:

  • Die HSG Seckenheim, 1. Platz der 2. Mannheimer Kreisliga und bereits sicher aufgestiegen.
  • Der TV Edingen, aktuell 8. Platz in der Landesliga Nord.
  • Die TSG Eintracht Plankstadt, aktuell 1. Platz in der Landesliga Nord, mit guten Chancen den Aufstieg in die Badenliga noch perfekt zu machen.

Im Halbfinale war der Gegner kein anderer als die TSG Plankstadt. Da unsere Männer nichts zu verlieren hatten, konnten sie getrost frei aufspielen. Und so kam es, dass unser Team in den ersten Minuten der Partie mit 5:0 in Führung gehen konnte. Erst nach einer 2-Minutenstrafe für Alexander Lein und einem verwandelten 7-Meter, fand die TSG Plankstadt so langsam ins Spiel. In den nächsten 10 Minuten schaffte sie es dann auf ein 10:10 heranzukommen. Danach wurde die Partie heiß umkämpft, keine Mannschaft schenkte dem Gegner auch nur einen Zentimeter in der Abwehr und im Angriff wurde konsequent durchgezogen. Zur Halbzeit stand es dann 16:17. Zu Beginn der 2. Halbzeit gewannen unsere Jungs dann wieder mehr die Oberhand. Durch eine gute Abwehrarbeit und schnelle Tempogegenstöße gelang es sich wieder mit 20:19 in Führung zu bringen. Erst in der 50. Spielminute konnte die TSG wieder zum 28:28 ausgleichen. Nach 60 gespielten Minuten traf das ein, womit wohl keiner im Vorfeld gerechnet hatte. Beim Spielstand von 30:30 musste eine 2 mal 5 minütige Verlängerung über den Ausgang des Spiels entscheiden. Obwohl die Chance da war ins Finale des Final 4 einzuziehen, merkte man unseren Männer an, dass das Spiel viel Kraft gekostet hatte und so kam es in der Verlängerung, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zu vermehrten technischen Fehlern und unkonzentrierten Aktionen, die letztlich der TSG Plankstadt den verdienten Sieg brachte. Das Spiel endete 34:36.

Für den SVW spielten an diesem Tag:

Kremser, J. Poser (11/5), D. Meinert (1), M. Lombardo (2), P. Schäfer (3/2), J. Hake, M. Zec (2), T. Linder, T. Herm (2), A. Rauner (5), A. Lein (4), A. Jockers, M. Dornseiff (4)

Trainer und Betreuer: F. Caria, A. Amend

Im Zweiten Spiel des Tages bezwang der Gastgeber HSG Mannheim den TV Edingen mit 28:27. Somit hieß der Gegner am nächsten Tag, im Spiel um Platz 3 TV Edingen.

Ähnlich wie am Vortag fanden unsere Männer besser ins Spiel und nach 17 Minuten konnte man sich bereits auf ein 5:10 absetzten. Die Abwehr wie auch die Torhüterleistung von Tim Kremser stimmte auch am 2. Tag des Final 4. Durch diese gewohnte harte, mannschaftliche Abwehrleistung war es wieder möglich schnelle Konter erfolgreich im gegnerischen Tor unterzubringen. Bis zur Halbzeitpause konnte man die Führung allerdings nicht mehr ausbauen und so lautete der Zwischenstand nach 30 Minuten 11:15. Die zweite Halbzeit begann genauso umkämpft, wie die erste aufhörte. Erst in der 45. Spielminute begann der TV Edingen das Spiel zu kontrollieren, mit einem 4:0-Lauf schafften sie es wieder an unsere Buwe heranzukommen (19:21). Nach einem Team-Time-Out von Trainer Francesco Caria fing sich die Truppe wieder und setzte sich erneut (5 Minuten vor Schluss) mit 5 Toren ab (20:25). Auch wenn sich der TV Edingen am Ende noch einmal gegen die drohende Niederlage aufbäumte, ließ sich unsere Mannschaft den wohl verdienten Sieg nicht mehr nehmen. Das Team erreichte somit den 3. Platz beim Mannheimer Kreispokal mit einem Endstand von 24:26.

Für den SVW spielten an diesem Tag:

Kremser, J. Poser (8/4), D. Meinert (1), M. Lombardo (1), P. Schäfer (6/3), J. Hake, M. Zec , T. Herm (1), A. Rauner (1), J. Freytag (3), A. Lein (1), A. Jockers (1), M. Dornseiff (3/1)

Trainer und Betreuer: F. Caria, A. Amend, T. Linder

Im Finale das direkt im Anschluss stattfand, konnte die HSG Mannheim vor heimischen Publikum die TSG Eintracht Plankstadt mit 23:27 bezwingen und so den Kreispokalsieg feiern.

Der SV Waldhof bedankt sich bei der tollen Organisation der HSG Mannheim und beglückt wünscht ihre 1. Herenmannschaft zum Pokalsieg. TL

Comments

comments

Kategorien: Herren 1Spielberichte

Schreibe einen Kommentar