Am Sonntag den 25. Februar 2018 spielte die männliche A-Jugend auswärts gegen den TV Schriesheim und nach der unnötigen Niederlage eine Woche vorher in Sinsheim wollte man wieder 60 Minuten Handball zeigen.

Das Hinspiel gegen Schriesheim wurde dank Tempohandballs gewonnen und so wollten die Buwe auch heute das Tempo sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff immer sehr hoch halten. Folgerichtig begann man mit einer sehr offensiv ausgerichteten 3:3 Deckung, um so viel Druck wie möglich gegen den Ball und Ballhalter zu erzeugen.

Die Taktik ging auf, denn der Gegner konnte zwar anfangs durch Positionswechsel und Einzelaktionen das ein und andere Mal zu einem Torerfolg kommen, aber mit zunehmender Dauer fand die Abwehr der Buwe das richtige Timing und den richtigen Abstand zum Gegner, sodass sich die technischen Fehler und Passgenauigkeit der Schriesheimer häuften und man so zu leichten Toren in Form von Kontern kam. So kam es, dass man in der 19. Minute von einem 16:14 auf ein 20:14 davonzog, aber man konnte nicht lange Zeit diesen Druck aufrecht erhalten und ging nur noch mit einem 4-Tore Vorsprung in die Pause (25:21).

In der Pause wurde dann die Abwehrformation geändert und Trainer Ivis Avila beschloss die zweite Halbzeit mit einer 6:0 Deckung zu spielen, denn man wollte die Schriesheimer zu Rückraumwürfen zwingen.

Der Formationswechsel machte sich deutlich bemerkbar, denn die Gegner fanden nur noch wenig Mittel, um die Abwehr unserer Buwe zu knacken und die Schiedsrichter zeigten ein ums andere Mal Zeitspiel an. Unter diesem Zeitdruck mussten die Gastgeber schnell zu einem Abschluss kommen und wurden gezwungen aus relativ schlechten Positionen zu werfen. Diese Würfe konnten von unseren gut aufgelegten Torhütern Samuel und Lars entschärft werden und es ging zum Gegenangriff ab. Taktikvorgabe also sehr gut umgesetzt.

Auch sonst machte unsere A-Jugend ein sehr solides und diszipliniertes Spiel, in dem sich alle an die Vorgaben und Aufgaben hielten, die sie zu erfüllen hatten. Sehr erfreulich, dass auch die eingesetzten B-Jugendspieler sich ohne Probleme und mit viel Einsatz an das Spiel der A-Jugend anpassten.

Den Rest der zweiten Halbzeit spielten unsere Buwe ruhig runter und ließen in den gesamten 30 Minuten der zweiten Halbzeit nur 9 Tore zu. Geschossen wurden insgesamt 42 Tore, womit man nach längerer Zeit wieder ein Spiel mit über 40 Toren beendete.

Nun geht es in einer Woche am 04.03. daheim gegen den TSV Steinsfurt und man will die weiße Weste in der Herbert-Lucy-Halle natürlich beibehalten und das Spiel gewinnen.

 

Es spielten für den SVW: Samuel Mayer, Lars Grotelüschen (beide im Tor), Nils Quentin (5), Dimitri Daniil (6), Kenan Brkicevic, Tim Ulex (6), André Fehse (5), Georgios Papastavrou (7), Jan Kurrat (5), Freddy Brauer (8), Dominik Prison, Nick Keller

 

Comments

comments


Schreibe einen Kommentar